Höret Ihr Leute von Nah und Fern...

 

 

... die Nachtwächterin von Berchtesgaden hat es gern,

mit Euch einen Rundgang durch unseren Markt zu machen.

Ich verspreche Ihr erfahrt dabei viel Interessantes

und auch so manches zum Lachen.

 

Nachtwächterin zu sein und das in Berchtesgaden,

da muss man im Leben schon ein echtes Glück haben.

Natürlich haben die Gäste auch ein Interesse an mir.

Dass sie sich über meine Erzählungen

aus vergangenen Jahrhunderten freuen,

das hab ich im Gespür.

 

Heut brauch ich im Dienste des Nachtwächters
nicht mehr Wache schieben,

die Stunden ausrufen, aufs Feuer achten,

nur der Rundgang durch die Gassen ist geblieben.

Ich erzähle Geschichten aus längst vergangenen Zeiten,        

ob sie wirklich so gut waren möchte ich bestreiten.    

 

900 Jahre war Berchtesgaden Stiftsland,

Probst Eberwin der 1. Vorsteher im Augustiner-Orden.

Bis zum Jahre 1803 ihm 38 Pröbste nachfolgten. 

Mit der Sekulation ging es mit dem Kirchenstaat zu Ende.

Das war für Berchtesgaden eine bedeutende Wende.

 

Zum Königreich Bayern wurden wir 1810 gegeben.

Dies ist nun schon bald 200 Jahre her,

Aber als Bayer in Bayern lässt es sich gut leben.

 

Unvergleichlich stolz steht der Watzmann als Wahrzeichen für das Berchtesgadener Land.

Auch der Königsee ist weltweit bekannt.

Auch Ludwig Ganghofer ist gerne immer wieder in Berchtesgaden geblieben

Und hat folgenden Satz geschrieben:

„Wen Gott lieb hat, lässt er fallen in dieses Land." 

 

 

Rundgang-Termine für 2008, alle 14 Tage dienstags:
13.05. und 27.05.
10.06. und 24.06.
08.07. und 22.07.
05.08. und 19.08.
02.09. und 16.09. und 30.09.
14.10. und 28.10.
Von Mai bis August um 21 Uhr, im September und Oktober um 20 Uhr.
Treffpunkt ist jeweils am Schlossplatz.
Sonderführungen sind nach Terminabsprache möglich,
unter Telefon: 08652 61669 oder 5410, Mobil: 0171 7271 556.

 

Gern lade ich Gäste in unsere
Mittelalterliche Taverne zum Lindwurm zu einem Umtrunk oder zum Ritteressen ein.

www.antikes-ritteressen-zum-lindwurm.de

 

zurück